Y Wurf Tagebuch

Gewichtstabelle Y Wurf

Lebenstag/WelpeYannickYolaYork
Geb. Gewicht 420 g 370 g 440 g
28. Dez./ 4 Wo.2800 g2480 g2960 g
4. Jan./ 5 Wo.3600 g3300 g3800 g
11. Jan./ 6 Wo.4350 g4020 g4500 g
Abgabegewicht - 8 Wo.

16. Januar

Nun beginnt der Ernst des Lebens 😉. Was unser „Noch Frauchen“ alles von uns verlangt! Da müssen die Welpen in einen „Käfig“ und Auto fahren lernen. Gut, nicht die Welpen sitzen am Steuer 😂🤦🏼‍♀️, aber Frauchen meint, auch das gehört zu unserem zukünftigen Leben dazu. Noch machen wir etwas Theater, aber das hilft nichts. Als endlich die Käfigtür auf ging, haben wir alle geschlafen. Das war das erste, was sich unser „Noch Frauchen“ so alles einfallen lässt. Dann haben wir so ein ganz komischen Ring um den Hals bekommen, sie nennt es ‚Halsband‘ und auch das gehört wohl zu unserem Alltag – demnächst 😏. Das ist zur Zeit gar nicht angenehm, das juckt und stört und geht einfach nicht ab. Und dann ist unsere ‚LIEBE‘ Mama so gar nicht mehr lieb zu uns. Bisher war die Milchbar Tag und Nacht geöffnet! Gut in letzter Zeit war sie öfter mal gar nicht erreichbar! Aber nun ist Mama gar nicht mehr gut drauf, wenn wir unter ihren Bauch wollen. Sie zeigt uns sogar die Zähne 😬, das verstehen wir drei Zwerge überhaupt nicht. Als ob an unserer Lieblingsbar das Schild hängt: „Bis auf weiteres geschlossen!“ – wie ihr seht, wir haben es gerade überhaupt nicht leicht!!!

14. Januar 

Nun kehrt wieder etwas Ruhe ein. Die letzten Tage waren etwas streßig für mich …. Aber nun zu unseren Rackern. ALLE sind super glücklich, dick und rund und kerngesund. Sie toben tagsüber draußen im großen Auslauf mit all den anderen Hunden schon ordentlich rum, entdecken ihre Welt und fallen Abends sehr müde in ihr Körbchen. Die Zufütterung klappt nun auch perfekt, wie das eben so ist bei Raubtieren. 3 Wurmkuren haben die Zwerge bereits tapfer geschluckt und die 4. und letzte Wurmkur steht nächstes WE noch an. Dann werden die Zwerge gechipt (Erkennungsmerkmal Microchip unter die Haut) und erhalten nächste Woche auch ihre erste Impfung. Die Zuchtwartin kommt auch nächste Woche zur Endabnahme und dann sind die Zwerge übernächstes WE fertig für den Auszug. Ach ja, und jeder hat auch schon seinen eigenen Personalausweis (Ahnentafel). Die Bilder von den Welpen dürfen nun auch offiziell über den versendeten Link verwendet werden. Die Seiten der einzelnen Welpen habe ich nun auch neu bearbeitet. Viel Spaß!

Ich bin mega stolz auf diese 3 „kleinen“ propper Kerlchen 😉

11. Januar – 6 Wochen

ich weiß, ich weiß, lange haben wir nichts von uns hören lassen, aber allen 3 Welpen geht es sehr gut. Sie hatten heute den ersten Kontakt mit Schnee und fanden es einfach toll. Mama Biene möchte nun nicht mehr so viel säugen und sagt das ihren Kindern auch. Dafür fressen sie nun 3 – 4 x täglich Welpenfutter. Aller 2 Tage kommt noch frisches Rindfleisch dazu.

4. Januar – 5 Wochen

Wir sind alle gut ins neue Jahr reingerutscht. Die Welpen haben in der schlimmsten Knallereiphase eine große Schüssel Rinderhackfleisch gefressen. So verbinden die Welpen schon, dass die Knallerei ganz was leckeres ist. Keinerlei Angst haben Sie gezeigt und gierig gefressen. Nun klappt es auch mit der Zufütterung, wie man an den Gewichten erkennen kann. Hunger – ich meine richtigen Hunger haben die Welpen nur, wenn ich Biene eine ganze lange Weile von den Kindern trenne. Dafür schmeckt der Nachtisch aus der Milchbar dann besonders lecker. Tagsüber sind die Welpen nun bereits im großen Auslauf mit unserem Rüden Ziggy und Mama Biene. So einen liebevollen Rüden gegenüber Welpen gibt es selten. Ich habe Ziggy aber auch noch nicht verraten, dass dies nicht seine Kinder sind 🤫 Ich hoffe, Biene verrät es auch nicht!

Und so sieht heute die Mittagsmahlzeit aus – Auszug aus der Menükarte – serviert wird: zartes Rindfleisch, klein gehackt mit saftig angerührtem Welpenkleinfutterkrümelchen. 😉

29. Dezember – Halbzeit

Wie die Zeit vergeht – rasant schnell. Nun ist die Hälfte der Aufzuchtszeit unserer propper Kerlchen und einer Prinzessin schon rum. Aber noch habe ich und Biene sie für eine Weile hier. Die Zufütterung klappt nicht so gut, wie ich es gewohnt bin, bei 6 und mehr Welpen. Die 3 Wonneproppen sind von Mamas Milch ausreichend satt. So habe ich Bienchen nun über Nacht von ihren Kindern getrennt und siehe da: was haben 3 kleine Fellkneule morgens für einen enormen Appetit auf frisches Rinderhackfleischs mit eingeweichtem Welpenfutter. Ratz Fatz war die Schüssel leer. Auf Grund der milden Temperaturen habe ich es gewagt, die Welpen stundenweise in die Hütte im kleinen Auslauf zu legen. Immer unter den wachsamen Augen ihrer treuen Mutter Biene. Nun gehen die Kinder auch für den Toilettengang „vor die Tür“ und im Nest ist alles sauber und kuschelig warm.

24. Dezember 🎄

Unsere Welpen wachsen und gedeihen prächtig. Nun laufen Sie Mama Biene schon hinterher. Biene schaut mich dann immer mit einem fragenden Blick an: „Frauchen, darf ich eine Stunde raus gehen? Meine Kinder sind alle gut versorgt, frisch „gewickelt“ und gewaschen mit meinem rosa „Lappen“ in der Schnauze.“ Daraufhin habe ich die Kinder mit Mama Biene stundenweise schon im Welpenhaus. So hat Biene freien Zugang zum Auslauf und zu ihren Kindern. Die Zwerge lieben es, in Mamas Schlafschale zu kuscheln. Alles riecht nach Biene. Und ab und zu schaut unser Bienchen ja auch mal vorbei 😉🥰🤗

Wir wünschen euch wundervolle Weihnachten, einen fleißigen Weihnachtsmann 🎅 und eine ruhige Zeit. Mit den besten Grüßen aus der Wurfkiste!

Welpen mit 3 Wochen – VIDEO

19. Dezember

Immer wieder das Gleiche!! Wenn die Augen 👀 auf sind, geht die Entwicklung rasant voran. Wenn ich in das Zimmer komme, werden die Köpfchen gehoben, in meine Richtung versucht zu laufen UND bereits vorsichtig gebellt. Dabei wackelt bereits das Schwänzchen immer freudig hin und her. Die Sitzposition funktioniert bereits perfekt. Aber das dicke Hinterteil ist leider noch zu schwer für die Laufübungen. Nur Yola kann bereits kurze Strecken ‚laufen‘ und eine geringe Zeit auf allen 4 Beinchen stehen. Noch eine positive Nachricht, alle Welpen robben bereits in eine spezielle Ecke, um ihr Geschäft 💩 zu erledigen und ziehen sich danach wieder auf ihre Schlafplätze zum kuscheln zurück. Natürlich räumt Biene die ‚Toilette‘ immer wieder ordentlich auf und macht gründlich sauber. Ich helfe ihr natürlich dabei. Ab nächste Woche gibt es dann die erste feste Mahlzeit. Aber noch hat Bienchen ordentlich in der Milchbar zur Verfügung und alle Welpen sind kugelrund. Die Zuchtwartin, die übrigens Jolanta heißt und über den Mädchennamen sehr erfreut war – ist von meinen 3 Wonneproppen sehr begeistert gewesen 🥰. Morgen kommt dann noch der Fotograf – morgen klappt es 😉🙋🏼.

16. Dezember

Heute morgen hatte nun auch Yola zumindest ein Auge auf. Die Jungs waren gestern bereits komplett 👀. Schade, denn ich habe den Termin mit dem Fotografen nun leider verlegen müssen. Zu gefährlich, wenn direkt nach der Augenöffnung zu viel Licht in das noch empfindliche Auge trifft. Sicherheit geht vor. Eigentlich werden die Augen mit ca 12 Lebenstagen geöffnet. Aber der Schutz war bei diesen Welpen etwas länger. Vielleicht hängt dies auch mit der etwas zeitigen Geburt der Welpen zusammen🤷‍♀️. Aber die Bilder kommen, versprochen.

Einen schönen 3. Advent!

13. Dezember

Oh, haben Biene und ich artige und total ruhige Kinder. 🥰 Sie sind einfach immer satt und zufrieden. Bienchen kümmert sich absolut liebenswert um ihren Nachwuchs und leckt sie alle hingebungsvoll 🤗🥰😝. Nun mußten alle noch eine erste Wurmkur über sich ergehen lassen. Auch Mama Biene hat tapfer geschluckt. Nun warten wir auf die nächste Sensation! Langsam müssen sich die kleinen Kulleraugen öffnen und dann wird die Welt mit ganz anderen Augen 👀 erkundet. AH Yannick blinzelt bereits auf dem linken Auge 😉. Ich versuche euch auf dem laufenden zu halten.

 

Die beiden Brüder eignen sich hervorragend als Kopfkissen für unsere kleine Prinzessin Yola. 👌

9. Dezember  – heute war „Badetag“ 😉
gestern war der erste Besuch für unsere Welpen da. Was gibt es Schöneres in der Vorweihnachtszeit, als glückliche Kinderaugen:

Vielen lieben Dank auch für die netten Mitbringsel. Wenn die Welpen alt genug sind, werde ich es gerecht unter den Geschwistern verteilen – versprochen!

Ja und dann haben wir doch den ersten Wellnestag hinter uns 😉 – Alle Welpen haben ein neues Bild auf ihren Seiten! Einfach oben in der Gewichtstabelle die jeweiligen Namen anklicken. Viel Spaß beim Bilder schauen und allen Besuchern wünschen wir einen wunderschönen 2. Advent!

7. Dezember – 1 Woche jung!
wie man in der Tabelle erkennen kann, es läuft – die Milchbar ist Tag und Nacht in Betrieb und wird auch ordentlich genutzt. Die Rabauken haben ihr Geburtsgewicht bereits verdoppelt. Die kleine Prinzessin wird das doppelte Geburtsgewicht garantiert heute Abend erreicht haben. ALLEN geht es hervorragend und auch Mama „Biene“ hat sich nun in ihren neuen Tagesablauf „eingearbeitet“ 😉

Nikolaus – 6. Dezember – 6. LT
Wie kann man nur soooooo süß sein!!!!

Alle 3 beim kuscheln!

Küsschen für Schwester Yola von Bruder Yannick!

Und da heute Nikolaus ist – hier noch ein kleines Video von heute morgen!

4. Dezember / 4. LT
Heute mal ein „Wimmelbild“ – ihr sollt ja auch etwas zu tun haben – alle 3 Welpen gefunden?

Allen Welpen und auch Biene geht es prächtig – die Gewichte zeigen dies deutlich. Auch wenn Biene die Wurfkiste verlässt, ist absolute Ruhe in der Kiste. Alle zufrieden und satt! Bienchen kommt schon gerne mit raus und steht manchmal sehnsüchtig am Fenster, wenn die anderen Hunde auf dem Hof rumtoben. Aber vorerst soll sie noch etwas Ruhe haben. Alle Welpen sind nun auch schon getauft. Die neuen Besitzer haben mir da etwas mit geholfen  😉

2. Dez. / 2. Lebenstag (LT)
Nun geht unser Trächtigkeits Tagebuch fließend in ein Welpentagebuch über. Wir brauchten alle erst einmal eine Mütze Schlaf von Bienes Spontangeburt. Alles ging so unerwartet schnell. Aber alles ist gut! Biene und den Welpen geht es prächtig.
An den Gewichten der Welpen sieht man auch – die Milchbar läuft und ist in vollem Gange.
Ich bin gerade dabei die ersten Einzelbilder der Welpen zu machen und muss immer wieder kurz pausieren, da mich Biene mit diesem Blick „straft“ – ‚dass sind meine Baby’s!‘ – scheint sie mir zu verstehen geben wollen. Gut, ich möchte sie ja auch nicht in Unruhe versetzen und warte etwas mit den nächsten Bildern …

Hündin

Y Wurf – 2. LT

30.11./ 57. TT – Geburt

Ohne jegliche Vorwarnung hatte es Bienchen etwas sehr eilig und wollte ihre „Untermieter“ doch nicht länger in der engen „Einraumwohnung“ lassen! Bisher geht es allen Welpen sehr gut, sie sind erstaunlich kräftig und trinken bereits fleißig.

  

  1. Welpe – 22.35 , Rüde, schw./w., 420 g
  2. Welpe – 23.20, Hündin, schw./w. 370 g
  3. Welpe – 1. Dezember – 10.10, Rüde, schw./w. 445 g

Allen Welpen geht es gut und Biene hat es geschafft. Wir waren heute früh röntgen, da mir die Zeitspanne sehr lang vorkam. Aber Biene brauchte erst eine Erholungspause und dem letzen Welpen ging es gut. Er lag noch weit im Bauchraum und brauchte seine Zeit bis zum Ausgang. Ich bin total glücklich über unser wunderschönes Trio 😍🥰 und Biene macht ALLES super vorbildlich!! Ich bin mega stolz auf sie!

__________________________________________

nun schläft Biene auch entspannt in der Wurfkiste. Die Wäsche wird heute noch einmal gründlich gewaschen und Biene bekommt nur ihr Körbchen in die Wurfkiste gestellt. Ab heute werden wir aller 6 Std. Ihre Körpertemperatur messen, um den Tiefpunkt der Temperatur nicht zu verpassen. Es kann also langsam los gehen. Es ist alles für die Geburt vorbereitet. Aber 2 – 3 Tage dürfen die Babys gerne noch etwas in Bienes Bauch bleiben 😉

29.11/ 56. TT
unserer Biene geht es gut! Den Babys scheint es auch gut zu gehen. Auf jeden Fall spürt nun auch Biene die Babys in ihrem Bauch deutlich und zwickt sich selber ab und zu in den Bauch. Dann stellt sie ihre Öhrchen auf, hält den Kopf etwas schief und schaut zum Bauch, als ob sie fragen will: wer klopft da in meinem Bauch? Das ist soooo niedlich 😂😉🤗 und eigentlich nur bei wenigen meiner Junghündinnen zu beobachten bisher. Gestern konnte ich nicht mehr vor lachen 😂- ganz plötzlich beim Spaziergang hielt sie inne und schaute zwischen ihre Vorderbeine zum Bauch! Zuerst konnte ich dieses Verhalten gar nicht einordnen, bis ich die Zwerge an der Bauchwand zappeln gesehen habe. Bienchen ist noch etwas irritiert, was da so rumpelt und pumpelt in ihrem Bauch.
Probeliegen mit viel Leckerchen in der Wurfkiste.

26.11./ 53. TT
… und sie bewegen sich!!! Das haben die Zwerge bestimmt schon lange gemacht, aber seit gestern kann ich Ihre Purzelbäume auch von außen spüren 🥰😍. Immer wieder überkommt mich ein Wahnsinnsgefühl, wenn ich die Babys spüren kann. Biene ist total entspannt, sehr ruhig und lässt auch das tägliche Fieber messen über sich ergehen. Sie hat etwas Probleme an ihre Hinterseite heran zukommen, um sich zu reinigen. Der dicke Bauch stört. Die Mahlzeiten werden nun auf mehrere kleine Portionen aufgeteilt und Biene bekommt schon etwas Leistungsfutter für tragende und säugende Hündinnen zugefüttert. Die Wurfkiste ist auch bereits aufgebaut und Biene hat auch schon Probeliegen gewagt. „Die Babywäsche“  wird in ein paar Tagen noch einmal frisch gewaschen. Alles ist soweit vorbereitet. Wir warten auf die Dinge, die dann hoffentlich bald kommen werden.

23.11. / 50.TT
Die Zeit vergeht rasant schnell. Bestimmt auch, weil ich alles mögliche noch vor der Geburt der Welpen erledigen möchte. Aber unserem Bienchen geht es sehr gut. Sie möchte nun doch mehrmals gebeten werden, um sich etwas aktiv zu bewegen, aber sie kommt noch freudig mit. Leider kann ich die Babys an der Bauchwand noch nicht fühlen. Lange kann es aber nicht mehr dauern. Seht ihr Bienchens Veränderung auch 😉🥰?

Biene 50. TT

Und hier noch ein kleines Video von heute von Biene (Link anklicken)

18.11. / 45.TT
Nun nimmt unsere Biene ordentlich zu. Auch die Milchleiste bereitet sich auf die Milchproduktion vor, sie schwillt langsam an. Bienchen geht es gut. Sie frißt sehr gut und ist sehr liebesbedürftig. Wir fangen nun auch rein vorsorglich an, ab und zu schon einmal im Po Fieber zu messen, damit sich Biene in den letzten Tagen der Trächtigkeit bereits daran gewöhnt hat. Die normale Körpertemperatur liegt beim Hund zwischen 37 und 39°C , ab 39 °C ist es Fieber und unter 37°C läuten bei allen Züchtern die „Geburtsvorbereitungsglocken“, wenn die Hündin gesund und hochtragend ist. Aber auch dies lässt Biene ruhig über sich ergehen. Sie hat eben Vertrauen zu mir.
Nun warten wir auf den nächsten Höhepunkt in Bienes Trächtigkeit- die Bewegungen der Welpen, die man um den 50./52. TT sehr deutlich an der Bauchwand spüren kann. Ich werde weiter berichten.

12.11. / 38. TT
der Bauch wächst. So deutlich sieht man es auf dem Bild eventuell nicht, aber in der Flanke von unserer Biene steht das Fell bereits seitlich ab. Eine schlanke Taille kann man dies nun nicht mehr nennen. 😉

Unsere Biene ist immer etwas müde und träge und trottet auf den Spaziergängen lieber etwas hinterher. Das kenne ich von ihr eigentlich nicht so. Auch meine anderen Hündinnen sind eigentlich bis fast zum Schluss der Trächtigkeiten sehr agil. Aber bei Bienchen habe ich den Eindruck, dass Sie Ihre erste Trächtigkeit nicht recht deuten kann. So richtig „versteht“ sie nicht, was da gerade hormonell bei ihr passiert. Jede Hündin ist da eben anders. Das kann auch bei der nächsten Trächtigkeit schon wieder ganz anders sein. Wir lassen ihr die Ruhe und gehen gemütlich mit ihr durch unser schönes Naturgelände.

5.11. / 32. TT
wir feiern Bergfest – die Hälfte der Trächtigkeit ist bereits geschafft – theoretisch, wenn man von 63 Tage ausgeht. Wie lange unser Bienchen „brütet“,  kann ich schlecht Vorhersagen. Aber es geht ihr gut und sie sieht wunderschön aus.

30.10. / 26. TT
ich freue mich, wie Bolle – unser Bienchen bekommt ihre ersten Welpen. Der heutige Ultraschall war eindeutig! Wir konnten sogar schon kleine Herzchen schlagen sehen! Wenn alles gut geht, erwarten wir eventuell kleine bunte Nikoläuse 😉 Bienchen geht es sehr gut. Von Übelkeit ist noch nichts zu spüren. Und sie hat auch schon deutlich zugenommen. Aber Frauchen meint es auch mit dem Futter sehr gut. Eine gewisse gute Kondition braucht die Hündin auch, um ihre Welpen gut versorgen zu können.

25.10. / 21. TT
seit 2 Tagen ist unser Bienchen etwas müde und apathisch. So richtig kommt sie nicht in die „Gänge“ 🤔. Liegt es am Wetter? So geht es mir zur Zeit nämlich auch und ich bin definitiv nicht in anderen Umständen 🤦🏼‍♀️. Sollte Bienchen wirklich tragend sein, beginnt ab der 3. Trächtigkeitswoche die Nidation (Einnistung) der Eizellen, was auch bei uns zu Übelkeit, Abgeschlagenheit und allgemeines Unwohlsein führt. Hündinnen verweigern dann gerne auch mal das Futter. Bisher hat Bienchen aber guten Appetit. Wir warten sehnsüchtig den Dienstag ab. Der Ultraschall wird uns dann hoffentlich bestätigen, ob sich bei Bienchen in der Gebärmutterschleimhaut kleine Border Zwerge es sich bequem gemacht haben ….

20.10. / 16. TT
wenn unsere flotte Biene tragend ist, sind bereits 2 Wochen von insgesamt 9 Wochen geschafft. Noch sind keine großen Veränderungen zu merken. Sie ist ausgelassen, frech zu unserem Ziggy und total verfressen. Na gut, die Übelkeitsphase kommt erst noch.

15. Oktober 2018 – 11. Trächtigkeitstag (TT)
Unsere Biene wurde am 4. und am 7.10.2018 hoffentlich erfolgreich von Adonis Hills Sokrates – Socke gedeckt!Wenn die Natur es ermöglicht, erwarten wir voller Spannung Bienes erste Welpen. Wir hoffen auf einen gesunden, kräftigen und farbenfrohen Wurf. Die Farben chocolate/w., slate/w., lilac/w., ee red/w. und black/w. sind möglich.Auf dieser Seite werde ich nun alle Neuigkeiten und Befindlichkeiten unserer Biene dokumentieren und in Form eines Tagebuches führen.Allerdings wird der Ultraschall erst Gewissheit geben, ob in „Bienes“ Bauch Nachwuchs heran wächst.