D2 Wurf Tagebuch

Alle Welpen aus diesem Wurf sind vergeben!

D2 Wurf Gewichtstabelle

Datum / NameDariusDorianDanaDeborah
28. Juni445 g460 g375 g390 g
5. Juli/ 1 Wo.755 g780 g685 g690 g
12. Juli/ 2 Wo.1080 g1180 g1060 g1080 g
19. Juli/ 3 Wo.1450 g1520 g1340 g1410 g
26. Juli/ 4 Wo.2220 g2310 g1990 g2080 g
1. August/ 5 Wo.2920 g3100 g2670 g2770 g

5. August – Schnee im August??? 😳🤔

Da läßt man 4 kleine Kinder und eine Junghündin Namens Zoé mal für eine Weile aus den Augen und dann so etwas. Der Welpenauslauf sah aus in einer Ecke, wie nach einem Schneesturm 🤦🏼‍♀️🤷‍♀️. Was war passiert? Zoé spielt mit den Welpen ausgiebig. Alles, aber auch alles nimmt sie zur Spielaufforderung zum zotteln. An einem Ende hängt Zoé, am anderen Ende 4 Zwerge. Normalerweise sind es meine stabilen Satteldecken, die einiges aushalten. Obwohl genügend Zottelspielzeug überall verteilt ist. Seit Tagen räume ich abends alles wieder in das Welpenbettchen. Heute musste aber eine Unterlage aus Zellstoff herhalten. Obwohl die Welpen alle schon sehr ordentlich vor die Tür auf Toilette gehen, passiert ab und zu kurz nach dem schlafen doch noch das Pfützchen auf die Decken. Unter den Decken sind die Zellstoffunterlagen versteckt! Zoé hat sie wohl heute gefunden und alle 4 Welpen zum zerpflücken eingeladen ….  🤦🏼‍♀️😉😂

2. August

die Zeit vergeht wie im Fluge und meine Vierlinge gedeihen prächtig. Nun wird die Welt bereits draußen im Welpenauslauf erkundet. Toben, rennen und spielen stehen nun auf der Tagesordnung. Hauptspielzeit ist Abends, wenn es kühler wird. Zoé ist nun ganztägig bei den Welpen und Lotta duldet es prima. Ist doch noch jemand da, die auch helfen kann, die Zwerge zu beschäftigen. Aber 14 Tage waren meine Enkelkinder fast Mittelpunkt im Welpenhaus. Was wurde hier gekuschelt und zum Spielen aufgefordert, in die Kinderfüße gezwickt und ganz behutsam mit viel Geduld vier kleine müde Borderkinder ins „Bett“ (Schlafschale) gebracht. Das hat schon einmal gut eine Stunde gedauert, weil auch Borderkinder noch einmal ‚Pipi’ machen müssen, oder Durst haben oder einfach noch nicht schlafen wollen 😉😂 Mit einem kleinen Schlaflied hat es dann auch meistens geklappt.  Eine tolle Zeit war das!!!

27. Juli – Bergfest

Die Hälfte der Aufzuchtsphase liegt bereits hinter uns – aber die schönste und intensivste Zeit mit den 4 Zwergen liegt noch vor uns. Alle 4 Welpen nehmen das Futter sehr gut an. Natürlich geht das Fleisch besser aus der Schüssel, wie Welpenfutter. Allerdings gibt es rohes Rinderherz nur aller 2 Tage – ein Festschmaus 😋 ! Nun wird ordentlich gespielt, gerangelt, geknurrt und auch getobt. Die kleinen Beinchen sind schon relativ schnell und sicher unterwegs. Einfach toll, wie die Zwerge sich entwickeln. Mama Lotta genießt bereits stundenweise eine Auszeit. Nun ist auch dauerhaft Kindermädchen Zoé mit bei den Welpen und animiert die Vierlinge zum Spiel. Ich bin einfach nur begeistert 🥰😍👍

24. Juli

Die Zufütterung klappt prima, wie man an den Gewichten der Welpen sehen kann. Nun gibt es seit 2 Tagen bereits 2 Mahlzeiten täglich und mit frischem Rinderherzen. Das ist ratz fatz in 4 kleinen Welpenbäuchlein verschwunden. Die 2. Wurmkur wurde nun auch bereits tapfer geschluckt, obwohl sich 4 Zwerge nun doch wesentlich kräftiger wehren, als vor 2 Wochen. Täglich werden die 4 Babys nach den Mahlzeiten von meinen beiden Enkelkindern liebevoll in den Schlaf 💤 gestreichelt. Immer wieder krabbeln sie aus der Schlafschale. Den einen Abend kamen Levin und Leonidas nach über einer Stunde aus dem Welpenschlafzimmer: „Oma, jetzt endlich sind alle 4 Welpen eingeschlafen!“ 💤🥰

20. Juli – 1. feste Mahlzeit

wir haben dann doch schon den ersten Versuch gestartet und die erste Mahlzeit angeboten 😳, ratz, fatz war die Mahlzeit in 4 kleine Welpenbäuchlein verschwunden. Es gab eingeweichtes Welpenfutter in warmer Welpenmilch. Lotta kam dann noch mit der Milchbar zum Nachtisch vorbei. Nun werden wir sehen, wie die Mahlzeit vertragen wird. Erst einmal muss nun viel geschlafen werden, um ordentlich zu verdauen.

1. Mahlzeit

17. Juli – Termine, Termine, Termine

Den Welpen geht es prächtig. Noch hat Lotta genug Milch für alle 4 Zwerge und die Zufütterung ist noch nicht nötig. Nun wird schon wackelig Mama Lotta hinterher gelaufen. Aber vor das Welpenhaus traut sich noch keiner raus. Meistens liegen aber alle 4 satt und zufrieden in ihrer Schlafschale und kuscheln. Da wird nun auch schon einmal die Stimme ausprobiert. Es wird geknurrt, gebellt 😂🤦🏼‍♀️🤷‍♀️, wenn man das bellen nennen kann. Ab und zu beobachte ich nun auch schon kleine spielerische Rangeleien. Es wird sich an alles langsam herangetastet. Gestern war die 1. Wurfabnahme. Alles bestens und die Zuchtwartin war sehr zufrieden. Nun werden die Ahnentafeln beantragt. Morgen haben wir den ersten Termin mit unserem Fotografen Jens, der hoffentlich wieder so tolle Bilder macht, wie bei den vorherigen Würfen. Ich freue mich.

15. Juli

nun kommt langsam Leben in die Bude. Nachdem 2 Nächte lang bereits 2 Ausreißer die Wurfschale über den hohen Ausstieg verlassen haben und morgens seelenruhig auf Mama Lottas Decke geschlafen haben, mußte ich mir etwas einfallen lassen. Wir haben etwas umgebaut. Unsere kleine Treppe liegt nun schon an der Schlafschale an und kann selbstständig verlassen werden. Relativ schnell wissen alle vier, wie es wieder rein geht. Da werden auch schon alle 4 Beinchen ordentlich bewegt. Bis vor 2 Tagen wurde noch auf dem Bauch gerobbt. Nun wird sich auf 4 „Stelzen“ gestemmt. Allerdings sieht das „laufen“ noch sehr unkoordiniert aus. Da müssen 4 kleine Zwerge noch ordentlich üben.

Mama Lotta und ihre Vierlinge

Alle kleinen Kinder kuscheln gern

Unsere kleine Welpentreppe liegt nun an der Schlafschale an. Lotta hat freien Zugang zum Auslauf und zusätzliche Gesellschaft von unserem Ziggy. Aber ins Welpenhaus darf Ziggy noch nicht rein, meint Lotta. Ich weiß nicht genau, ob Sie ihm nicht getraut zu sagen, dass dies nicht seine Babys sind? 😉 Ziggy ist ein ganz toller Rüde, was den Umgang mit Welpen betrifft. Er macht da keine Unterschiede, ob seine eigenen oder „Kuckuckskinder“.

12. Juli – 2 Wochen jung

Nun sind alle 8 Äuglein auf und schauen gespannt in die große weite Welt. Die ersten Besucher haben ihren Schützling kennenlernen dürfen. Darius wird nach Koblenz ziehen, Dorian nach Hamburg, Dana nach Hanau zu Adonis Hills Uraya und Deborah nach Berlin zu ihrem Halbbruder Adonis Hills Rusirius

Ich freue mich für euch alle und wünsche einem Teil von euch noch einen wundervollen, ruhigen und erholsamen Urlaub, bevor die neuen Vierbeiner euer Haus und Garten auf den Kopf stellen 😂😀😉

10. Juli – 12. LT

„Oh, was hast du für schöne Augen, lieber Dorian?“ – „Damit ich euch alle besser sehen kann!“

So in etwa könnte man sich die heutige erste Begegnung mit meinen Welpen vorstellen. Bei den anderen sind klitzekleine Sehschlitze bereits erkennbar. Das dauert also auch nicht mehr lange. Dorian hat nun heute die 1000 g Marke geknackt und alle anderen stehen kurz davor. Ich brauchte für die heutige erste Wurmkur nochmals ein aktuelles Gewicht. Alle haben tapfer geschluckt und Mama Lotta war Vorbild – ebenfalls eine Wurmkur als Leckerchen verabreicht. Nun kommen lustige Tage auf uns zu. Wenn die Augen und Ohren richtig funktionieren, ist Schluß mit ruhig da liegen und verdauen und nur schlafen. Dann wird die Welt mit allen Sinnen entdeckt. Ich freue mich auf eine tolle Zeit mit den Vierlingen 🥰😍😊 !

8. Juli – 10 Tage jung

bis auf ein paar Gramm bei Darius haben alle Welpen ihre Geburtsgewichte verdoppelt. Darius war bestimmt kurz vor dem wiegen auf Toilette. Alle sehen satt, zufrieden und immer müde aus. Die Augen werden sich bestimmt in den nächsten Tagen öffnen. Dann sieht das schon ganz anders aus und die Welt wird mit allen Sinnen wahr genommen. Bei den Mädels sieht man nun auch deutlich die Wangenflecken und Augenbraunfärbung (heller Fleck über den Augen). Die typische Maske der tricolore Zeichnung wird sich im Laufe der Zeit noch deutlicher ausprägen.

So süße Mäuse – äh sorry, Border Collie Babys 😉

Darius

Dorian

Dana

Deborah

D2 Wurf – 10 Tage

5. Juli – 1 Woche jung

was für tolle, zufriedene Welpen. Viel Action ist da noch nicht in der Wurfkiste. Schlafen, trinken, kuscheln, Hygienemaßnahmen durch Mama Lotta und wieder schlafen 💤…. und ordentlich an Gewicht zulegen. Lotta hat eine relativ entspannte Zeit und möchte gerne auch schon spazieren gehen. Sie ist total lustig und fröhlich. Ihr strahlt das „Glücklichsein“ und der Stolz aus ihrem süßen Gesicht! Auch wenn unsere Lotta eine relativ zarte Maus ist, ihre Nachzucht ist immer sehr kräftig. Damit ihr eine kleine Vorstellung habt, wie die zobeligen Rüden einmal aussehen können, hier ein Bild von Lotta und Mexx‘s Sohn „Adonis Hills Quattro“:

2. Juli – 4. LT

versprochen, ist versprochen  😉 –  hier das Video von heute:

D2 Wurf – 4. LT

1. Juli – 3. LT
Gerechtigkeit muss sein – hier die beiden Jungs im Kuschelmodus:

Und noch ein Bild mit allen vier Welpen:

Natürlich geht es Lotta auch bestens. Die Welpen sind nur immer unter ihrem Fell so versteckt. Daher ohne Mama heute diese Bilder. Mal sehen, ob ich morgen ein Video schaffe, an der Milchbar ….

30. Juni – 2. LT
allen geht es gut – außer mir. Ich habe nun 4 Entscheidungen getroffen, die mir wirklich nicht leicht gefallen sind. Aus all meinen vielen und vor allem sehr netten Voranfragen auf einen Welpen nun wählen zu müssen, war wirklich nicht einfach. Leider konnten Lotta und auch ich nicht alle glücklich machen und das macht mich sehr traurig und tut mir sehr leid. Wer aber weiteres Interesse an einem Welpen aus unserer Zucht hat, kann sich gerne per E Mail an mich wenden, damit ich euch in die Warteliste für nächstes Jahr mit aufnehmen kann.

Den Welpen und auch Lotta geht es aber sehr gut und mir geht das Herz auf, wenn ich alle so zufrieden, glücklich und satt sehe. Die Namenstaufe ist nun auch vollzogen.

29. Juni – 1. Lebenstag (LT)

Guten Morgäääääähn,
wir sind alle ausgeschlafen, sind munter und waren schon fleißig! Lotta hat die Zapfhähne ordentlich gefüllt und die Milchbar läuft für 4 kräftige Welpen. Alle haben bereits innerhalb von 24 Std. zugenommen.
Ich habe bereits das erste Fotoshooting gemacht und jeder Welpe hat seine eigene Seite – einfach oben in der Gewichtstabelle auf die Namen klicken.
Ein ganz entspannter Wurf, satt und zufrieden und Lotta sieht einfach nur glücklich aus.
Hier unsere beiden Damen im Kuschelmodus – die Rüden waren davon nicht zu begeistern.

28. Juni – 63. TT – Geburt
wir haben fertig! So können wir ab morgen fließend von einem Trächtigkeitstagebuch in ein Welpentagebuch übergehen. Ganz toll hat das unser Lottchen wieder gemeistert. Ich bin so stolz auf sie. Wunderschön, kräftig und sehr ruhig ist unser vierblättriges Glückskleeblatt. Nun heißt es erst einmal wieder Ruhe und viel Schlaf für Lotta und Hebamme. Mal sehen wann ich zu den Bildern komme. Hier schon einmal ein kleiner Einblick:

1. Welpe, 6.35 Uhr – Rüde, zobel, 445 g
2. Welpe, 7.10 Uhr- Hündin, black tric., 395 g
3. Welpe, 8.10 Uhr – Rüde, zobel, 460 g
4. Welpe, 9.45 Uhr – Hündin, black tric., 370 g

27. Juni – 62. TT
18.00 Uhr – die Temperatur ist noch weiter gefallen. Nun wird sie tatsächlich ihren Kindern die Einraumwohnung kündigen, es wird einfach zu eng. Noch ist alles ruhig hier. Lotta räumt schon einmal in der Wurfkiste alles etwas um. So wie ich die Geburtstücher hin gelegt habe, hat es ihr nicht gefallen. 🙄

es tut sich was. Wieder fällt die Temperatur. Ich hoffe, Lotta macht nun ernst. Ich messe in ein paar Stunden nochmals und wenn die Temp. weiter fällt, erwarten wir ca 12 Std. später wahrscheinlich Sonntagskinder. Warten wir einmal ab.

25. Juni – 60. TT
alles ist ruhig – die Ruhe vor dem Sturm. 😉

24. Juni – 59. TT
alles ist ruhig. Ein paar kleine Temp. Schwankungen hat Lotta schon. Aber auf ihre „Veralberungen“ falle ich nicht mehr rein. Sie frißt noch relativ gut. Hündinnen, die kurz vor der Geburt stehen, fressen nicht mehr. So ersparen sie sich auf natürliche Weise einen Einlauf  zur Darmleerunug. Außerdem fängt sie nun an, im Welpenauslauf tiefe Löcher zu buddeln 🙈 – Geburtsvorbereitung via Hund. Da muss noch schnell eine Wurfhöhle gebaut werden. Das fällt ihr aber spät ein! Lotta, die Wurfkiste ist bereits aufgestellt und fertig für dich, du brauchst jetzt nicht mehr bauen!

23. Juni – 58. TT
ab heute wären die Babys lebensfähig, wenn Lotta eine Zwangsräumung der „Einraumwohnung“ anordnen würde. 😳😉 Aber die Babys feiern ja keine wilden Partys und benehmen sich ja gut.  Also kann Lotta sie ruhig noch ein paar Tage drin behalten. Alles ist ruhig und Lotta geht es erstaunlich gut. Sie frißt gut, kann noch gut flitzen und auch so ist Lotta ganz lustig drauf. Wir warten geduldig….

22. Juni – 57. TT
Wir kommen ganz langsam in die Endphase der Trächtigkeit unserer Lotta. Obwohl in fast ganz Deutschland gestern überall die Sonne strahlte, kam bei uns der erwartete Regen ☔️ runter. Trotz allem haben wir die „Schwangerschaftsgymnastik“ durchgezogen. Lotta ist bei angenehmen Temperaturen mit uns zu einen Sonntagsausflug im Regen aufgebrochen. Wir sind ja nicht aus Zucker 😉. Da haben wir doch tatsächlich architekturistische Besonderheiten entdeckt und Lotta fragt sich wohl: wer war der Baumeister dieser Brücke?

19. Juni – 54. TT
„oh, was rumpelt und pumpelt in meinem Bauch herum?“ – scheint sich unsere Lotta zu fragen. Es klopft noch ganz zart an der Bauchwand seit gestern und nun kommt langsam Leben in die Bude – äh, nein in den Bauch von Lotta. Die Welpen sind sehr aktiv und werden wohl noch etwas knobeln, wer zuerst auf die Welt kommen darf. Ich freu mich so sehr und bin schon wahnsinnig gespannt. Ab Montag fange ich dann auch an, Lotta aller 6 Std. die Körpertemperatur zu messen. Sie kennt dass schon und ist da sehr relaxt.

17. Juni – 52. TT
uns geht es allen sehr gut. Ich brauchte aber nach den 2 großen Würfen eine kleine Auszeit. Aber Lotta war in dieser Zeit in besten Händen. Die Hitze macht ihr etwas zu schaffen. Alle anderen Hunde haben bereits ihren „Wintermantel“ ausgezogen, nur Lotta noch nicht. Die Welpen brauchen ja ordentlich Kuschelfell zum wärmen. Die Coronamaßnahmen lockern sich und nun wird ja auch bald die Milchbar eröffnet. Alles wird ordentlich vorbereitet und langsam werden die „Zapfhähne“ auch deutlich sichtbar und stark ausgebildet. Auch die Milchbar füllt sich langsam. Lotta ist noch gut drauf. Es wird auch nicht so ein großer Wurf, wie die beiden letzten. So ist der Bauchumfang auch nicht zu belastend. Alles im grünen Bereich.

9. Juni – 44. TT
was freue ich mich über mein lustiges Lottchen. Nun kann Sie auch wieder lachen 😝. Nur unsere Lotta kann richtig lachen, wenn Sie mich sieht und sich wahnsinnig freut endlich den Tag mit mir zu genießen. Lotta zieht die Lefzen vom Oberkiefer etwas zurück und winselt wie ein kleiner Welpe, das Schwenzel dreht sich dabei wie ein Propeller und Lotta kriegt sich gar nicht mehr ein. 🤣😂 Das Spezialfutter schmeckt komischerweise auch 1000 mal besser, als noch vor einer Woche – gleiche Futtertüte, gleicher Inhalt. Na dann ist auch klar, wenn der Bauch nun langsam wächst. Wir warten nun auf das nächste Highlight – wenn die Zwerge sich an der Bauchwand bemerk machen. Noch fühle ich nur kleine Beulen, die täglich größer werden.

1. Juni / 36. TT
nun geht es langsam Bergauf. Lotta geht es immer besser. Gestern haben wir sie alleine mit an die Oder genommen. Die ganze Aufmerksamkeit hat sie ganz alleine genossen. Die ganze Familie hat sie abgewandert und von jedem die Streicheleinheiten abgeholt. Der Bauch wächst auch langsam und ich finde schon, man kann es auch auf dem Bild schon etwas sehen.

27. Mai / 31. TT – Bergfest
die Hälfte der Trächtigkeit ist schon vorbei – fast. Lotta hatte eigentlich nie später als den 61. Trächtigkeitstag ihre Welpen purzeln lassen. Eigentlich sind es aber 63 TT. Nun hoffen wir aber einmal, dass es Lotta bald besser geht. Sie frißt zwar, aber nur sehr wenig. Daher biete ich ihr bereits hochwertiges Futter für tragende und säugende Hündinnen an. So bekommt sie auch in kleinen Portionen mehr Energie angeboten, als in normalem Futter. So macht sie aber einen sehr lustigen und fidelen Eindruck. Unseren Ziggy mag sie zur Zeit aber überhaupt nicht. Gut, er ist ein erfahrener Rüde und sagt sich – diese Zickigkeit vergeht auch wieder und verkrümelt sich. So genießt Lotta nun auch viel Sonne, Streicheleinheiten und Sonderliebkosungen von allen. Zoé scheint sich oft zu fragen, was ist denn los mit dir, Lotta?

Abendstimmung

22. Mai / 26. TT
ja, ja, ja – unsere Lotta ist tragend! Ich freue mich riesig 🥰. Wir haben schon einige klitzekleine Herzchen in ihren Fruchtblasen schlagen sehen. Immer wieder bekomme ich Gänsehaut über dieses kleine Wunder, was die Natur da vollzieht. Nun hoffen wir, dass es Lotta bald etwas besser geht und der Appetit wieder kommt. Hier schon einmal 2 kleine Zwerge  in ihrer „Behausung“ – heute nur in schwarz/weiß 😉

18. Mai (22. TT)
seit ein paar Tagen frißt unsere Lotta schlecht. Ich hoffe, es liegt an der Schwangerschaftsübelkeit, die bei unseren Hündinnen genauso extrem sein kann, wie bei uns Frauen.

26. April – 1. Trächtigkeitstag (TT)
unsere Lotta wurde hoffentlich erfolgreich von Mexx gedeckt. Wenn alles klappt, erwarten wir Ende Juni 2020 die letzten Welpen von unserer Hündin Lotta und die letzten Welpen in diesem Jahr. Am Freitag den 22. Mai ist Ultraschall Termin. Dann wissen wir, ob diese Hochzeit Früchte trägt. Bis dahin müssen wir uns noch etwas gedulden.